Home
100 Jahre RSV
News !!!
1. Mannschaft
2. Mannschaft
3. Mannschaft
Jugendfußball
Juniorinnen
Alte Herren
Fußball-Tabellen
Leichtathletik
Koop. Herbstlaub
Verein RSV Weyer
Vereinsheim
Sponsoren
Impressum
Gästebuch
Archiv
Bürgerturnier 2009
Bürgerturnier 2010
Damenfußball
Familientag 24.06.12
Fußball Torjäger
Grün-Weisse Nacht 09
Hallensaison 10/11
Jugendbetreuer 2008
Kaste 2010
Kunstrasen
Roy Hammer 09
RSV Report
Saisoneröffnung 2011
Saisoneröffnung 2012
Skifreizeit 2011
Sportwoche & GWN 11
Umbau Vereinsheim
Vogulisi 2010
A-Jugend
13/14 B-Jugend
12/13 B-Jugend
11/12 B-Jugend
10/11 B-Jugend
C1-Jugend
C2-Jugend
12/13 C-Jugend
11/12 C-Jugend
13/14 D-Jugend
12/13 D-Jugend
D1-Jugend
D2-Jugend
D-Jugend 2008/2009
E-Jugend
13/14 E-Jugend
12/13 E-Jugend
11/12 E-Jugend
Saison 2011/2012
Quali 2011/2012
Saison 10/11
Quali 10/11
10/11 E2-Jugend
F-Jugend
13/14 F-Jugend
12/13 F-Jugend
11/12 F1 - Jugend
11/12 F2 - Jugend
G-Jugend (Mini's)
Sitemap


Vielen Dank für Ihren Besuch

 

 

 

Turnier in Oberweyer

 

Beim Turnier in Oberweyer wurde in zwei Gruppen a 7 Mannschaften gespielt.

Im ersten Spiel ging es gegen die SG Selters 2. Mit 6 Spielern gewannen wir mit 3:0. Die Torschützen waren 2x Tim und 1x David. Obwohl wir ein Mann weniger waren haben wir dabei noch viele Chancen vergeben.

Das zweite Spiel ging gegen den Kreisliga- Meister die SG Waldbrunn 1. Spielerisch waren wir zwar unterlegen aber nur durch eine Unachtsamkeit kam Waldbrunn zum 1:0 Sieg.

Im dritten Spiel war die beste Mannschaft des Turniers unser Gegner. Wir haben sehr gut dagegen gehalten und sind sogar mit 1:0 durch David in Führung gegangen. Kurz vor Schluss konnte Medenbach durch einen Sonntagsschuss den Ausgleich erzielen.

Spiel Nummer vier, war eine klare Angelegenheit. 2x David und 2x Marc waren die Torschützen zum 4:0 Sieg gegen JSG Waldbrunn 3.

Im fünften Spiel hatten wir dann mehr Mühe als erwartet um als Sieger den Platz zu verlassen. Tim und David waren die Torschützen zur 2:0 Führung ehe Ahlbach/ Oberweyer auf 2:1 verkürzen konnte.

Im sechsten Spiel wurde der FC A Niederbrechen mit 1:0 besiegt. Tim war auch in diesem Spiel der Torschütze.

Fazit: Gegen Mannschaften wie die SG Waldbrunn 1 und der TuS Medenbach konnten wir nur durch unseren Einsatz das Ergebnis ordentlich gestalten. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, wenn wir den spielerischen Vorsprung, den diese Teams haben noch aufholen wollen.

von Lothar Birke

______________________________________________________________

RSV Weyer 1 – TuS Kubach 1          1:1 (1:0)

 

Im letzten Punktspiel der Saison, war der TuS Kubach unser Gegner. Eine Mannschaft, die in der Rückrunde noch kein Spiel verloren hat. Warum, dies zeigte uns Kubach im Spiel. Pfosten und Latte bewahrten uns am Anfang des Spiels vor einem Rückstand. Wie schon im Hinspiel hatten wir Probleme ins Spiel zu finden. Kubach war stets gefährlich und bevor wir Mitte der ersten Halbzeit in Führung gegangen sind, war es der Gegner, der die besseren Möglichkeiten dazu hatte. Nach der Führung durch Felix lief es bei uns besser. Bis zur Halbzeit lagen die Vorteile auf unserer Seite. Nach der Pause kam Kubach wieder etwas besser aus den Startlöchern. Das 1:1 war der verdiente Lohn. Bis zum Schlusspfiff blieb es in einer abwechslungsreichen zweiten Halbzeit, beim 1:1. Ein gutes Spiel lieferte David ab. Klasse wie er aus der Defensive heraus das Spiel gestaltete.

Fazit: In den letzten Spielen war nur noch wenig von unserer Überlegenheit zu sehen. Den Grund dafür glaube ich erkannt zu haben und wir werden in der nächsten Saison hoffentlich in Ruhe daran arbeiten können.  

von Lothar Birke

______________________________________________________________

 

RSV Weyer 1 –JSG Probbach/Winkels/W. D.      4:0 (2:0)

 

Hatten wir im Hinspiel gegen den heutigen Gegner noch 7:1 gewonnen, war es diesmal ein ganz anderes Spiel. In den ersten 20 Minuten war die JSG die dominierende Mannschaft. Nur Jan im Tor verhinderte mit seinen Paraden einen Rückstand, von mehr als nur einem Tor. In der 21. Minute fiel wie aus heiterem Himmel, die 1:0 Führung für uns. Ganz ehrlich, keiner wusste warum. David war der Torschütze. Eine Minute später war David wieder zur Stelle. Nach dem der Torwart einen Freistoß von Marc aus Höhe der Mittellinie nur abklatschen konnte drückte er das Leder über die Linie. Das Spiel war auf den Kopf gestellt. Mit einer glücklichen 2:0 Führung gingen wir in die Pause. Nach der Halbzeit verdienten wir uns aber nach und nach diese Führung. Nun hatten wir den Gegner im Griff. Luca netzte eine Ecke von Marc mit der Hacke ein und David  war es vorbehalten auf  4:0 zu erhöhen. David zeigte einmal mehr, dass er nicht nur ein guter Vertreter von Felix ist sondern bedeutend mehr. Freuen wir uns auf diese zwei Stürmer, wenn es aufs Großfeld geht.

Fazit: Durch diesen Sieg konnten wir 2 Spieltage vor Ende der Saison, den Gruppensieg sicherstellen. Diesen Erfolg haben sich auch alle Spieler verdient. Im letzten Spiel gegen Kubach 1 können wir es nun auch einmal ruhiger angehen lassen.

von Lothar Birke

______________________________________________________________

RSV Weyer 1 – SG Selters   2:2 (2:1)

 

Mit der SG Selters hatten wir einen sehr unangenehmen Gegner zu Gast. Waren wir es, die in den meisten Spielen in Führung gegangen sind, so mussten wir diesmal einen Rückstand aufholen. Dies ist gelungen. Zum Glück geschah dies bereits 3 Minuten später. Felix nahm eine Flanke von rechts und zimmerte den Ball volley ins Netz. Der gute Selterser -Schlussmann hatte keine Chance .Gefahr drohte uns danach meistens nach Abschlägen des Torwarts. Abschläge von 16er zu 16er waren keine Seltenheit und darauf mussten wir uns erst einmal einstellen. In der 15. Minute verwandelte Marc einen Freistoß zur 2:1 Führung. Diese hatte auch bis zur Pause Bestand. Nach der Pause hatte Selters wieder den besseren Start. Der Lohn dafür war der 2:2 Ausgleich. Danach kam keine der beiden Mannschaften mehr zu nennenswerten Chancen. Auf unserer Seite war die Abwehrarbeit dafür verantwortlich, und auf Seiten von Selters, der Torwart. So blieb es beim verdienten 2:2.

Fazit: Zurzeit haben wir mehr Probleme als uns lieb ist. Woran es liegt???????

von Lothar Birke

 

______________________________________________________________

JSG Beselich – RSV Weyer 1   2:1    (1:1)

 

Es hat uns erwischt!!! 20 Spiele nach unserer letzten Niederlage, war es mal wieder so weit. Mit der JSG Beselich 1 wartete ein hoch motivierter Gegner auf uns. Schon im Hinspiel hatten wir unsere liebe Müh um das Spiel nach haus zu fahren. Das Spiel in Schupbach war das Abbild vom Spiel in Weyer. Nur diesmal hieß der Sieger Beselich. Die ersten 20 Minuten gingen klar an uns. Leider hat es nur zu einer 1:0 Führung durch Felix gelangt.

Vorausgegangen war ein blitzsauberer Angriff. Gegen Ende der ersten Halbzeit drehte sich aber das Spiel langsam. Dem Gegner wurden zu viele  Freiheiten gegönnt und das Umschalten von Offensive auf Defensive klappte nicht so wie wir es gewohnt sind. So kam es, dass wir kurz vor der Pause den Ausgleich hinnehmen mussten. Man muss aber anerkennen, dass der Ausgleich gerecht war. Marcel rettete vorher schon einmal akrobatisch auf der Torlinie. In der zweiten Halbzeit gingen die ersten 20 Minuten diesmal an Beselich. In dieser zeit gingen sie auch verdient in Führung. Wir versuchten danach noch den Ausgleich zu erzielen, was uns aber leider nicht gelang.

Fazit: Im nächsten Spiel gegen die SG Selters, den Tabellen Zweiten, sollten wir versuchen unsere Defensivarbeit wieder so zu gestalten wie wir es in den meisten Spielen getan haben. Sonst könnte schnell unser Ziel, der Gruppensieg, in den noch schweren ausstehenden Spielen vergeigt werden.

von Lothar Birke

 

_____________________________________________________________

RSV Weyer 1 – RSV Würges      6:1 (3:0)

 

Würges, bis dato die einzige Mannschaft die mehr als nur ein Tor gegen uns schoss, war der nächste Gegner. Wie aber in den letzten Spielen gingen wir schnell in Führung. In der 3. Minute erzielte Khetho das 1:0. Unsere Defensive stand sehr sicher und ließ nichts anbrennen und unsere Offensive sorgte dafür, das Würges sich kaum aus ihrer Abwehr lösen konnte. Wir erspielten uns vor der Pause viele Chancen, die 2x durch Felix zu 3:0 Führung genutzt wurde. Klasse war es, das diese Tore nicht durch Einzelaktionen sondern durch schöne Spielzüge entstanden sind. Angefangen in der Abwehr übers Mittelfeld bis zum Torabschluss. Gegen Anfang der zweiten Halbzeit, hatten wir uns eine kleine Auszeit genommen und Würges kam zum Gegentor. Tim weckte aber 10 Minuten vor Schluss mit dem 4:1 wieder unsere Lebensgeister. Das 5:1 durch Felix und das 6.1 durch Tim  waren der verdiente Lohn.

Fazit: Unsere intensive Laufarbeit kann mit der Zeit dazu führen, das wir evt. einmal Probleme bekommen könnten, da in den nächsten Wochen Mittwoch und Samstag gespielt wird. Wir müssen also versuchen die Sache spielerischer zu lösen.

 

von Lothar Birke

 

_____________________________________________________________

JSG Probbach/Winkels/D./D. 2 – RSV Weyer 1      0:2 (0:1)

 

Gegen einen körperlich unterlegenen Gegner mussten wir alles geben um einen 2:0 Sieg einzufahren. Wir waren zwar optisch überlegen aber der Gegner hat durch unbändigen Kampfgeist versucht dies auszugleichen. Dies gelang ihnen auch über weite Strecken des Spiels. Zwar konnte Felix bereits in der 4. Minute nach Freistoß von Marc das 1:0 erzielen aber danach wurden unsere besten Chancen durch den überragenden Schlussmann des Gastgebers bzw. durch den bedingungslosen Einsatz der Mannschaft zunichte gemacht. Kurz vor Schluss des Spiels wurde dieser Einsatz auch fast noch belohnt. Marc war es, der mit letztem Einsatz den Ausgleich verhinderte. David war es vorbehalten mit dem 2:0 den Teufelskerl im Probbacher Tor doch noch zu überwinden.

Fazit: Ein hart erkämpfter Sieg, gegen einen mit Leidenschaft sich wehrenden Gegner. Diesmal konnten wir unsere Überlegenheit nicht in Tore umsetzen.

 

von Lothar Birke

_____________________________________________________________

Freundschaftsspiel

 

RSV Weyer 1- SV Elz    6:0 (3:0)

 

Nach einer zweiwöchigen Pause hatten wir in einem Freundschaftsspiel den SV Elz zu Gast. Unser Ziel war es:

Erstens uns einmal gegen einen Klassenhöheren Gegner zu messen (Elz spielt in der Kreisklasse 1 und ist dort zweiter der Tabelle) und zweitens an die guten Leistungen von vor der Pause anzuknüpfen. Es gelang uns hervorragend. Zu keiner Zeit des Spiels hatten wir Probleme das Spiel und den Gegner zu beherrschen. Von Anfang an wurde jeder Zweikampf gesucht und bevor Felix das 1:0 schoss, hatten wir schon mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Jonas erhöhte kurz darauf auf 2:0. In den letzten Minuten vor der Halbzeit kam etwas Unruhe in unser Spiel. Der Grund dafür ist aber in unserer Überlegenheit zu suchen, denn die meisten Spieler denken dann nur noch offensiv.  So mussten sich einige Male die letzten defensiv verbliebenen Spieler gegen eine in Überzahl angreifende Elzer Mannschaft wehren. Dies taten sie aber mit der gewohnten Zuverlässigkeit. Gut gemacht Marc und Marcel. Felix besorgte kurz vor der Pause mit seinem zweiten Treffer die 3:0 Führung. Nach der Pause in etwa das gleiche Bild. Nur schossen nicht Felix und Jonas die Treffer zum 6:0 sondern 2x Khetho und Marc. Fazit: Die Mannschaft kann mal Probleme bekommen, wenn sie aufgrund ihrer Überlegenheit nur noch offensiv denkt.

 

von Lothar Birke

_____________________________________________________________

RSV Weyer 1- JSG Runkel/ Steeden    10:0 (5:0)

 

von Lothar Birke

 

Kurz vor den Osterferien mussten wir noch einmal gegen die JSG Runkel/ Steeden antreten. Es war wie schon gegen Frickhofen eine einseitige Angelegenheit. Körperlich wie auch spielerisch war uns die JSG in fast allen Belangen unterlegen. Diesmal stand aber nicht das Tore schießen, sondern das Kombinationsspiel im Vordergrund. Streckenweise wurde dies sehr schön zelebriert. Dass dadurch auch Tore geschossen wurden, ergab sich zwangsläufig. Marc trug sich 3 Treffern, Felix und Tim mit je 2 Toren und Jonas, Max und Daniel mit je 1 Treffer in die Liste ein. Max, Joost und Daniel aus Team 2 reihten sich nahtlos in das Spiel ein.

Fazit: Wenn uns der Schiedsrichter ein gutes Spiel attestiert, wollen wir dem nichts entgegen setzen. Nur bei in den nächsten Spielen werden wir es mit stärkeren Gegnern zu tun haben und es bleibt abzuwarten wie wir dann damit umgehen.

_____________________________________________________________

 

TuS Frickhofen – RSV Weyer 1       1:11 (0:7)

 

Von Lothar Birke

 

Im ersten Spiel der Rückrunde gab es in einem überlegen geführten Spiel einen 11:1 Sieg. Bereits in der ersten Minute eröffnete Felix mit dem 1:0 den Torreigen. Im Gegenzug bewahrte uns zwar Jan mit einer schönen Parade vor dem Ausgleich aber danach hatten wir das Spiel fest im Griff und die Tore fielen fast im Minutentakt. Felix 4x, Marc 3x, David, Tim, Jonas und Kheto sorgten für einen nie gefährdeten Sieg.

 Aufgrund unserer Überlegenheit nutzten wir die Möglichkeit und wechselten häufig ein und aus. Dadurch haben zwangsläufig fast alle Spieler  auf verschiedenen Positionen spielen müssen bzw. konnten dort getestet werden. Es war interessant zu sehen, wie sie diese Aufgaben erfüllt haben.

Fazit: Obwohl ständig gewechselt wurde und so ziemlich jeder Spieler mehrere Positionen gespielt hat, wurden 11 Tore geschossen. Es gab zwar durch das Bäumchen Wechsel dich Spiel ein paar Chancen für den Gegner aber uns gab es die Erkenntnis, dass es einige Alternativen innerhalb der Mannschaft gibt.

_____________________________________________________________

 

TuS 1945 Kubach 1- RSV Weyer 1     0:2 (0:0)

 

von Lothar Birke

 

Im letzten Spiel der Hinrunde mussten wir uns mit dem stärksten Gegner in unserer Gruppe auseinandersetzen. Da die Spielweise beider Teams sich sehr ähnlich war entwickelte sich ein sehr interessantes Kampfspiel mit optischen Vorteilen für Kubach.  Keine Mannschaft schenkte dem Gegner auch nur einen Meter Platz. In der ersten Halbzeit hatten wir das Glück auf unserer Seite, denn Pfosten und Latte bewahrten uns vor einem Rückstand. Unsere Offensive hatte kaum eine Torchance musste dafür aber diesmal in der Defensive kräftig mitarbeiten, was ihr aber sehr gut gelang. Die zweite Halbzeit wurde von uns etwas besser gestaltet. Jan war es , der uns 10 Minuten vor Schluss mit einer Glanzparade im Spiel hielt. Danach ließen beim Gegner die Kräfte nach und wir bekamen mehr Platz zum spielen. Dieser Freiraum wurde nun genutzt und Felix schloss mit seiner ersten gelungenen Aktion zum 1:0 ab. Dieses Tor war sehenswert. Jeder normale Spieler hätte an seiner Stelle den Ball von dieser Position aus geflankt. Nicht so Felix, er hämmerte den Ball aus spitzen Winkel ins Tor. Der Jubel war kaum verflogen, hatte Felix seine zweite gute Szene im Spiel und diese nutzte er eiskalt zum 2:0. Ganz nach dem Motto: Was zeichnet einen guten Stürmer aus? Richtig! Das ganze Spiel über ist er nicht zu sehen und zum Schluss macht er zwei Buden.

Fazit: Obwohl mit Marcel und David zwei wichtige Stammspieler gefehlt haben und Marc angeschlagen ins Spiel gegangen ist, wurde nicht von unserem Stil Fußball zu spielen abgewichen. Marc war trotz seiner Behinderung der Turm in der Defensive. Tom und Leon aus Team 2 haben die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour erledigt. Über Felix ist alles gesagt worden und der Rest der Truppe war jederzeit bereit die Fehler des Mitspielers zu bereinigen. Klasse Jungs, das ist Teamgeist!!!    

______________________________________________________________

 

JSG Probbach/Winkels/Waldhausen/Dillh. 1 – RSV Weyer 1   1:7 (0:5)

 

Gegen den Tabellenzweiten wurde von Anfang an gezeigt, wer hier den Platz als Sieger verlässt. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Gegners und in der 6. Minute sorgte Tim mit dem 1:0 für die verdiente Führung. Felix und Marc bauten diese Führung schnell auf 3:0 aus. Das Schöne war, es wurde weiter Power-Fußball gezeigt und eine sichere 5:0 Halbzeitführung war der verdiente Lohn. Felix war übrigens der Torschütze zum 4:0 und 5:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde aufgrund der hohen Laufarbeit in der ersten Halbzeit, ein Gang zurückgeschaltet. Das 1:5 ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Die JSG konnte nun das Spiel ausgeglichener gestalten und unsere Defensive hatte bedeutend mehr zu tun als in Halbzeit eins. Das Luftholen dauerte bis Mitte der zweiten Halbzeit. Danach bekamen wir die zweite Luft und der Gegner wurde wieder unter Druck gesetzt. Mit einem  Lattentreffer von Erik (er hat eine gute Partie gespielt) und einem Pfostenschuss von Jonas wurde unsere Schlussoffensive eingeläutet. Durch eine blitzsaubere Vorarbeit von Erik konnte Felix auf 6:1 erhöhen. Kurz danach traf Tim zum verdienten 7:1 Sieg.

Fazit: Es ist beruhigend mit anzusehen, wie jeder Spieler ohne Diskussion seine gestellte Aufgabe, auch wenn er nicht seine Lieblingsposition spielen darf, erfüllt. Eine stabile Defensive, an der sich alle Spieler beteiligen und eine Offensive die ständig den Gegner unter Druck setzt sind der Garant für unser erfolgreiches Spiel, was wir hoffentlich noch weiter ausbauen können. Dennoch ist nicht alles, so wie wir uns es vorstellen. Dass in die Mannschaft jederzeit Spieler von Team 2 ohne Substanzverlust eingesetzt werden können, hat Erik eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

von Lothar Birke

_____________________________________________________________

 

SG Selters 1- RSV Weyer 1     0:0 (0:0)

 

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause mussten wir zur SG Selters reisen. Wir traten diese Reise mit 8 Spielern an. Marcel und Nico hatten sich krank gemeldet. Es entwickelte sich ein spielerisch recht ordentliches Spiel. Leider fehlte uns der Biss aus den Spielen von vor der Winter Pause. Wir waren zwar optisch und spielerisch überlegen, haben aber so gut wie keine klare Torchance erarbeitet. Da sich unsere Defensive keine Fehler erlaubt hat, war die logische Konsequenz ein 0:0. Ein 0:0 mit dem wir ganz gut leben können, denn Selters gehört zu den etwas stärkeren Mannschaften in unserer Gruppe.

Fazit: Spielen wir in der nächsten Woche beim Tabellenzweiten wieder mit mehr Druck in der Offensive, müsste für uns auch dort ein gutes Ergebnis herausspringen.

 

von Lothar Birke

_____________________________________________________________

 

RSV Weyer I – JSG Beselich/G./W. I      2:1 (1:0)

 

Im Spitzenspiel der Kreisklasse 2 konnten wir erfolgreich die Tabellenführung verteidigen. In den ersten 20 Minuten des Spiels haben wir den Tabellenzweiten aus Beselich beherrscht. Unser Gegner hatte kaum die Möglichkeit sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. War dies doch einmal der Fall, war Marc zur Stelle und sorgte dafür, dass nichts anbrennen konnte. Unser gutes Spiel wurde in der 12. Minute durch das 1:0 von Felix belohnt. Danach folgte die Zeit in der wir das Ergebnis hätten ausbauen müssen. Phasenweise wurde der gegnerische Strafraum richtig belagert, aber jeder Schuss auf das Tor wurde entweder abgeblockt oder ging an die Latte. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ unser Powerplay nach und Beselich kam besser ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite, als ein Schuss gegen den Innenpfosten und nicht den Weg in unser Tor fand. Dies war auch die einzige gefährliche Situation, die wir bis dahin überstehen mussten.

Die zweite Halbzeit lief etwas anders. Beselich hatte nun eine optische Überlegenheit ohne aber Luca im Tor ernsthaft zu gefährden. Mit dafür verantwortlich war Marc, der alles was in die Nähe des Tores kam, abräumte. Super Leistung Marc! Er und unsere Defensivarbeit sorgten dann Mitte der zweiten Halbzeit dafür, dass wir langsam wieder den Weg zurück ins Spiel fanden. Jonas spielte zwei Minuten vor Schluss Khetho schön frei und dieser nutzte diese Chance zum 2:0. Aber anstatt diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen, versuchte die Truppe nachzulegen. Dieser Schuss ging nach hinten los und Beselich kam mit dem Schlusspfiff zum verdienten 1:2.

Fazit: Der erste ernstzunehmende Gegner zeigte wie schön und spannend auch Jugend- Fussball sein kann, wenn sich zwei auf Augenhöhe stehende Mannschaften gegenüberstehen. Ich hoffe, dass wir das Gute aus diesem Spiel gegen unseren nächsten starken Gegner, die SG Selters, mitnehmen können um auch hier den Platz an der Sonne zu verteidigen

 

von Lothar Birke

 

_______________________________________________________

 

RSV Würges – RSV Weyer   2:5 (1:2)

 

Bei widrigen Wetterverhältnissen entwickelte sich von Anfang an ein gutes E-Jugendspiel. Der RSV Würges und der Wind verlangten von uns in der ersten Halbzeit etwas mehr ab als die vorherigen Gegner. Nach dem 0:1 Rückstand, merkte die Mannschaft aber schnell, dass sie hier auf einigen Widerstand stieß. Entsprechend wurde reagiert. Würges hatte zwar durch

die Unterstützung des Windes einige Chancen aber das bessere Team waren wir. Der Lohn für unser engagiertes Auftreten war die 2:1 Pausenführung. 2x stand David goldrichtig und versenkte das Leder. In der zweiten Halbzeit durften wir dann mit Windunterstützung spielen.

Felix und Marc bauten die Führung schnell auf 4:1 aus ehe durch eine Unsportlichkeit, Würges wieder auf 2:4 verkürzen konnte. Tim stellte aber postwendend den alten Abstand wieder her. Nachdem der Schiedsrichter einen Spieler aus Würges erst ermahnt hatte, dieser kurz darauf hinter dem Rücken des SR gegen Jonas nach getreten hatte und kurz vor Spielende auch noch Marc übel foulte, kam Hektik ins Spiel. Der Spieler wurde vom guten Schiedsrichter vom Platz gestellt. Marc musste leider verletzt vom Platz getragen werden.

Ein Dank hier an den Physiotherapeuten des RSV Würges, der obwohl er mit den Spielern der ersten Mannschaft beschäftigt war, sich sofort um Marc gekümmert hat. Zum Glück ist die Diagnose vom Zehenbruch nicht eingetreten.

Fazit: Klasse wie die Mannschaft von sich aus die Spielweise umgestellt hat als sie merkte, dass sie es heut mit einen stärkeren Gegner zu tun bekam. Der stärkste Spieler von Würges wurde nach dem 1:0 gedoppelt und hatte es bis zu seiner Unsportlichkeit, die dem 2:4 vorausging, schwer sich durchzusetzen. Seine Reaktion darauf, siehe Platzverweis. Die nächsten Spiele gegen Beselich und Selters werden zeigen, wie gut wir wirklich sind.

 

Von Lothar Birke

_______________________________________________________

 

RSV Weyer – JSG Probbach/Winkels/Waldh./Dillh. 2 6:0 (4:0)

 

Ein unsererseits nicht ganz so starkes Spiel wurde aber dennoch mit 6:0 gewonnen. Das 1:0 durch Marc war insofern bemerkenswert, das sein Freistoß aus der eigenen Hälfte den Weg durch Freund und Feind  ins Tor fand. In unserer besten Phase zwischen der 10. und 15. Minute wurde dieser Vorsprung durch 3 Tore auf 4:0 ausgebaut. Marcel mit einem fulminanten Schuss aus gut 20 Meter sowie 2x Tim erzielten die Tore. Dieser Vorsprung tat aber unserem Spiel nicht gut. Wir waren zwar das ganze Spiel überlegen aber zu viele Fehler bei der Ballab- und Ballannahme führten dazu, dass das Spiel nie so richtig ins Laufen kam. Lediglich Marc und Marcel konnten mit ihren Toren in der zweiten Halbzeit wenigstens das Ergebnis noch etwas besser gestalten. Positiv  ist auch, unserer Torwart Luca hat wieder zu Null gespielt.

Fazit: Schwach gespielt und doch 6:0 gewonnen. 3 Spiele, 3 Siege, 29:0 Tore. So kann es weiter gehen.

 

von Lothar Birke

______________________________________________________

 

JSG Runkel/Steeden – RSV Weyer       0:15 (0:7)

 

Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Runkel wurde schon bei den ersten Ballkontakten klar wohin das Spiel laufen würde. Es dauerte bis zur 5. Minute bis aus den zahlreichen Chancen das 1:0 fiel. Wie schon im Spiel gegen Frickhofen wurde der Gegner ständig attackiert und konnte sich kaum aus der eigenen Abwehr lösen. Teilweise sehr schön vorgetragene Angriffe wurden mit 7 Toren vor der Pause belohnt. In der zweiten Halbzeit ging das muntere Toreschießen weiter. Angriff auf Angriff rollte auf das Runkeler Tor und es wurden Chancen auf Chancen erspielt. Auch unser Kombinationsspiel lief größtenteils recht ordentlich. Die Ausbeute davon waren weitere 8 Tore . Die Tore teilten sich zum Schluss:7 x Felix, je 3 x David und Kheto und je 1 x Jonas und Marc. 

Fazit: Wenn der beste Mann auf dem Platz der gegnerische Torwart war und wir 15 Tore erzielt haben, kann eigentlich nicht viel verkehrt gemacht worden sein. Klasse Jungs.

 

von Lothar Birke

_______________________________________________________

 

RSV Weyer – TuS Frickhofen   8:0 (4:0)

 

Im ersten Punktspiel war der TuS Frickhofen unser Gast.Drei Tage nach unserer Niederlage im Pokal konnten wir zeigen, ob wir diese verdaut hatten. Tim eröffnete in der 3. Minute den Torreigen. Bis zu diesem Tor war schon zu erkennen, dass es ein ganz anderes Spiel unsererseits werden würde. Konsequent in den Zweikämpfen und den Gegner ständig attackierend kam Frickhofen kaum zum Luftholen. Angriff auf Angriff rollte auf das Frickhofener Tor und Chance auf Chance wurde erspielt diese wurden aber auch ebenso häufig vergeben. Das 4:0 zur Pause drückt nur leicht unsere Überlegenheit aus. Luca im Tor hatte bis dahin nicht einmal den Ball berührt. David, Jonas und Felix waren die Torschützen.

Die zweite Halbzeit lief wie die erste. Chancen in Hülle und Fülle aber wieder nur 4 Tore. Waren in der ersten Halbzeit unsere Offensivspieler die Torschützen wurden nun die Tore von unseren Defensivspieler erzielt. 2x Marc, Marcel und Felix trugen mit ihren Toren zu einem nicht gefährdeten Sieg bei.

Fazit: 8 Tore, gute Abwehrarbeit und recht gut anzuschauender Angriffsfußball haben gezeigt, dass die Pokalniederlage schnell verdaut war. So kann es weitergehen.

 

von Lothar Birke

RSV 1918 Weyer e.V. / Sportplatz am Weilersberg / 65606 Weyer  | vorstand(at)rsvweyer.de