Home
News !!!
1. Mannschaft
2. Mannschaft
3. Mannschaft
Jugendfußball
Juniorinnen
Leichtathletik
Koop. Herbstlaub
Verein RSV Weyer
Vereinsheim
Sponsoren
Impressum
Gästebuch
Sitemap
Datenschutzerklärung


Vielen Dank für Ihren Besuch

 

LETZES SAISONSPIEL

von Lothar Birke

 

SV Wilsenroth - RSV Weyer 2   0:1 (0:0)

Das  letzte Punktspiel ist schnell erzählt. Die Einen (Wilsenroth) konnten nicht  und die Anderen (RSV) wollten zwar, hatten aber keine Mittel wie man gegen einen Gegner spielt, der nur darauf aus ist das Spiel des anderen zu zerstören. Ein gutes Beispiel sind die Spiele des FC Barcelona und des FC Bayern gegen Chelsea. Uns ist es leider auch nicht gelungen ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Nur wir haben gegenüber den großen Teams einen Elfmeterschützen der trifft. Marc war für das 1:0 durch Elfmeter verantwortlich. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Fazit: Im letzten Spiel wurde zwar nicht schön aber wieder erfolgreich gespielt. Die Runde wurde ohne jeglichen Punktverlust abgeschlossen. Wir haben mit 61:6 das beste Torverhältnis  aller D 9 Teams (35) aus dem Kreis Limburg- Weilburg. Wobei wir mit 61 Toren die zweitmeisten Tore geschossen und mit 6 Toren die wenigsten kassiert haben. Die Jungs sind auf einen guten Weg und der neue Trainer kann sich schon heut auf dieses Team freuen.

 

 

___________________________________________________

PFLICHTSPIELE NACH DER OSTERPAUSE

von Lothar Birke

 

 

RSV Weyer 2 -  JSG Laubuseschbach/Wolfenhausen   7:0 (3: 0)

Im ersten Rückrundenspiel nach einer langen Pause gelang uns ein sehr überzeugender 7:0 Sieg. Es dauerte jedoch bis Mitte der ersten Halbzeit, als Marc Felix den Ball mustergültig auflegte und Felix einlochte. Auch das 2:0 durch Jonas  wurde sehenswert von Tom und Max vorbereitet. Felix erhöhte noch vor der Pause auf  3:0. In der ersten Halbzeit musste Erik nur einmal eingreifen, ansonsten hatte unsere Defensivabteilung die Lage stets im Griff. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die JSG hatte ihre beste Zeit zu Beginn der zweiten Halbzeit aber von Minute zu Minute wurde unser Spiel immer besser. Zweimal Felix, Jonas und Marc schossen den souveränen Sieg heraus. Ab Mitte der zweiten Halbzeit wurde zudem wieder schöner Fußball gespielt, der uns in den letzten Spielen vor der Spielpause etwas abhanden gekommen zu sein schien.

Fazit: Sollten wir in den folgenden Spielen weiter die Leistung der zweiten Halbzeit bringen, wird es schwer werden uns zu schlagen.

 

SV Elz – RSV Weyer 2        2:8 (5:0)

In der Anfangsphase des Spiels wurde klar, dass es diesmal kein leichtes Spiel wird. Der SV Elz setzte gerade zu Beginn des Spiels einige Konter und unsere Defensive hatte nicht wenig zu tun um ihr Tor sauber zu halten. Es dauerte bis zur 18. Minute, als  das Geburtstagskind Felix sich ein Herz nahm und ein sehenswertes Solo hinlegte. Die Krönung davon war die 1:0 Führung. Danach wurden die Konter weniger und wir bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Vier schön heraus gespielte Tore sorgten noch  vor der Halbzeit  für einen beruhigenden 5:0 Vorsprung. Lukas und noch einmal Felix mit einem lupenreinen Hattrick waren die Torschützen. Dieser Vorsprung war nicht auf einen schwachen Gegner, sondern auf unser gutes Spiel zurückzuführen. Gleich zu Beginn der zweiten  Halbzeit wurde auch der SV Elz für sein gutes Spiel belohnt. Es war noch keine Minute gespielt und es stand 5:1. Felix mit seinen  fünften Tor, stellte schnell den alten Abstand wieder her. Elz schöpfte zwar mit dem 6:2  noch einmal Hoffnung aber wir waren an diesem Tag einfach zu stark um noch einmal in Bedrängnis zu kommen. Tim und Max stellten mit ihren Toren den 8:2 Sieg sicher.

Fazit: Gegen einen guten Gegner wurde ein  8:2 Sieg herausgespielt, wobei hier die Betonung auf spielen liegt  Unser Geburtstagskind Felix machte mit seinen 5 Toren sich selbst ein schönes Geschenk und der Rest der Truppe zeigte, das wir mittlerweile sehr gut drauf sind. Im nächsten Spiel gegen den Tabellenzweiten können wir mit einem Sieg schon frühzeitig die Meisterschaft einfahren.

 

RSV Weyer 2 – JSG Lindenholzhausen/Eschhofen   5:0  (2:0)

Geschafft!!!!! Die D 2 Jugend des RSV ist Meister der Kreisklasse!

3 Spieltage vor Saisonende wurde nach einen  5:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten vorzeitig die Meisterschaft eingefahren. Kein Punktverlust, 50:5 Tore (noch stehen 3 Spiele aus)  und streckenweise wurde klasse Fußball gezeigt. Die Saison verlief besser als wir uns nach der Qualifikation erhofft hatten. Dies ist ein Verdienst der ganzen Truppe, die trotz anfänglichen Schwierigkeiten super mitgezogen hat.

Im Spiel gegen die JSG Lindenholzhausen/ Eschhofen wurde der Gegner von Beginn an beherrscht. Eine einzige Chance stand auf der Habenseite der JSG. Diese vereitelte aber Erik im Tor mit einer sehenswerten Parade und behielt damit weiter eine weiße Weste. Leon und Marc, unsere anderen beiden Torleute, können sich mit insgesamt 5 Gegentreffern aber auch sehen lassen. Dem gegenüber stehen 50 geschossene Tore in 9 Spielen. Ziel in den letzten 3 Spielen ist es, weiter ohne Punktverlust zu bleiben und die Mannschaft schon auf die neue Saison vorzubereiten. Im Spiel Erster gegen den Zweiten haben wir eindeutig den Ton angegeben. Zweimal Felix, Marcel, Marc und Max schossen den nie gefährdeten 5:0 Sieg heraus.

Fazit: Nach der erfolgreichen letzten Saison (Hallenkreismeister und Meister auf dem Feld) hat der Jahrgang 2000 auch diese Saison gezeigt, wie gut er ist. 5 Jahre habe ich mit viel Spaß an der Entwicklung dieser Truppe mitgeholfen. Am Saisonende werde ich aus  persönlichen Gründen meine Tätigkeit mit ein wenig Wehmut beenden. Ich hoffe, dass der neue Trainer genauso viel Spaß mit dieser Truppe hat. Welcher Trainer kann schon behaupten, dass die Mannschaft ihn und nicht er die Mannschaft motiviert hat?

 

JSG Heidenhäuschen 2- RSV Weyer 2  1:6  (1:4)

Im Spiel gegen Heidenhäuschen war gleich klar, wer Herr im Hause ist. Das Spiel lief fast nur in eine Richtung. Durch Krankheit und Verletzungen mussten wir zwar einige Änderungen vornehmen, dies tat aber unserem Spiel keinen Abbruch. Im Gegenteil! David, aus der E-Jugend ausgeliehen, hat bewiesen was für ein großes Talent er hat. Mit seiner Spielweise brachte er noch mehr spielerische Elemente in unser Spiel. Klasse David!!

Justin, auch aus der E-Jugend ausgeliehen, hat nach anfänglichen Problemen aber auch gezeigt, dass man mit ihm rechnen kann.  Zweimal Danny, Tim und David  schossen vor der Pause einen 4:0 Vorsprung heraus ehe eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum 4:1 durch die JSG genutzt wurde. In der zweiten Halbzeit ließ der Tordrang etwas nach aber das spielerische Element in unserem Spiel kam dafür immer mehr zur Geltung. Zwei Tore durch Tim und Max besorgten den 6:1 Endstand.

Fazit: Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass es zurzeit keinen Schwachpunkt mehr in dieser Mannschaft gibt. Da dieser Jahrgang bis auf zwei Spieler auch in der neuen Saison zusammenbleibt kann man sich schon heute darauf freuen. Das Miteinander in dieser Truppe ist  auch ein Grund dafür, dass es so gut läuft. Es sind eben alles gut erzogene Kinder.

 

 

RSV Weyer 2 – JSG Beselich 2  4:0 (2:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben wir auch unser letztes Heimspiel dieser Saison mit 4:0 gegen die JSG Beselich gewonnen. Bereits nach 30 Sekunden konnte Felix auf schöner Vorarbeit von Marc und Jonas einnetzen. Danach, wie schon in den letzten Spielen, das gleiche Bild. Leon im Tor konnte eine ruhige erste Halbzeit verleben. Das Spiel ging nur in eine Richtung und wir haben uns eine Anzahl von Torchancen erspielt. Das 2:0  durch Tom war nur eine logische Folgerung.

Die zweite Halbzeit verlief etwas anders. Nun konnte auch Leon zeigen, dass er ein guter Torhüter ist. Alle Herausforderungen wurden von ihm souverän gemeistert und so stand am Ende die Null. Auch wenn unser Spiel in dieser Halbzeit nicht mehr so dominant war, konnten wir durch Treffer von Max und Danny auf 4:0 erhöhen. Dies war auch gleich der Endstand.

Fazit: Die Auftritte der Mannschaft sind zur Zeit so dominant, das man selbst bei etwas schwächeren Spielen nie das Gefühl bekommt es könnte etwas schief gehen. Klasse Jungs!!!

 

 

___________________________________________

PFLICHTSPIELE KREISKLASSE GRUPPE 3

 

 

RSV Weyer 2 – SV Elz 2     11:0  (5:0)

Nach den zwei recht erfolgreichen Testspielen, waren wir natürlich darauf gespannt, wie es im ersten Punktspiel des Jahres 2012 anläuft. Zu Gast war der Tabellenzweite, der SV ELZ 2. Von Anfang an wurde klargestellt, wer der Herr im Hause ist. Schön vorgetragene Spielzüge  zu Beginn des Spiels brachte bereits in der 3. Minute durch Tim die 1:0 Führung. Den Torreigen setzte Marcel in der 6. Minute fort. Danach folgte Lukas in der 15.und 20. Minute mit dem 3:0 und 4:0, ehe Felix in der 22. Minute den 5:0 Pausenstand herstellte. Das Ergebnis hätte hier schon zweistellig sein müssen, denn eine Vielzahl von Chancen wurde leichtfertig vergeben. Unsere Überlegenheit setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Alex in der 35., Marc in der 40., Felix in der 42. und 47. Min. sowie Danny in der 45. und Jonas in der 57. Minute sorgten für einen 11:0 Sieg.

Fazit: Die guten Trainingsleistungen zahlen sich langsam aus. Das Zusammenspiel wird immer besser und auch taktisch sind wir auf einem guten Weg. Läuferisch müssen/ können einige Spieler noch zulegen aber dafür haben wir ja unser Training. Im nächsten Spiel wartet nämlich der Tabellenführer auf uns.

 

JSG Lindenholzhausen/Eschhofen 2- RSV Weyer 2  1:6  (1:3)

Vorab eine gute Nachricht, beim Tabellenführer gab es einen nie gefährdeten 6:1 Sieg. Bereits in der 2. Minute erzielte Lukas das 1:0. Danach konnten wir auf dem kleinen Hartplatz unsere in den letzten Spielen gezeigten Leistungen, leider nicht fortsetzen. Dennoch hatten wir den Gegner stets im Griff und bestimmten das Spiel. Ein Doppelschlag  durch Felix in der 20. und 21. Minute sorgte für eine beruhigende 3:0 Führung. Mit dem Halbzeitpfiff konnte die JSG noch auf 1:3 verkürzen.

Den Anfang der zweiten  Halbzeit konnte die  JSG etwas offener gestalten. Es dauerte aber nur bis zur 45. Minute, bis wiederum Felix den Vorsprung auf 4:1 ausbauen konnte. Der Bann war gebrochen und wir hatten Chancen im Minutentakt. Jonas in der 57. und noch einmal Felix in der 58. Minute stellten dann den 6:1 Endstand her.

Fazit: Auch wenn es im spielerischen Bereich nicht alles so lief  wie wir es uns vorgestellt hatten, war es ein souveräner Sieg. 11:0 gegen den Tabellen zweiten und 6:1 gegen den Tabellenführer, was will man eigentlich noch mehr!

 

RSV Weyer 2- JSG Heidenhäuschen 2  3:2  (1:1)

Bereits nach zwei Minuten erzielte Felix nach einem weiten Ball von Marc  die 1:0 Führung und alles deutete auf  einen ruhigen Samstagvormittag hin. In der Folgezeit bestimmten wir weiter das Geschehen und eine Torchance nach der anderen wurde herausgespielt. Aber so schön wie sie herausgespielt wurden, so schön wurden sie auch vergeben. Nach 10 Minuten musste das Spiel eigentlich schon entschieden sein. Fußball wäre nicht Fußball, wenn alles so läuft wie es eigentlich laufen sollte. Dies bekamen wir kurz vor der Halbzeit zu spüren. Der erste Angriff der JSG führte auch gleich zum 1:1 Halbzeitstand.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte uns Felix wieder mit 2:1 in Führung bringen. Es folgten wieder Chancen im Minutentakt aber leider wurden keine dieser Chancen zur 3:1 Führung genutzt. Es war wie verhext. Die besten Chancen wurden reihenweise vergeben und so kam es wie es kommen musste. Der zweite Angriff auf unser Tor und auch der zweite Gegentreffer. Bumm,  2:2. Den dritten  Schuss auf unser Tor konnte zum Glück Leon entschärfen. Dies wäre auch des Guten zu Viel gewesen. In den letzten Minuten wurde noch einmal alles nach vorn geworfen um den verdienten Sieg vielleicht doch noch zu schaffen. Zwei Minuten vor Ende des Spiels war es Marcel, der uns mit dem 3:2 erlöste. So wurde aus einen ruhigen Vormittag, der es hätte sein können, doch noch ein zu diesem Zeitpunkt nicht mehr für möglich gehaltener aber verdienter Sieg.

Fazit: Ich weiß nun, warum meine Haare immer weniger und weißer werden! Danke Jungs!

 

JSG Beselich 2- RSV Weyer 2    0:5  (0:3)

Die 1:6 Niederlage im Testspiel gegen Freiendiez zeigte am Anfang des Spiels noch Nachwirkungen. Nur sehr langsam kamen wir in die Gänge. Torchancen waren Mangelware. Marc war es, der nach 15 Minuten sich ein Herz nahm und  aus der eigenen Hälfte heraus einen Alleingang startete, einzig der Torwart konnte ihn mit einer Super-Parade stoppen. Danach wurde unser Spiel etwas druckvoller. In der 19. Minute dann unserer Führungstreffer. Ein Freistoß aus 20  Metern netzte Marc mit einem strammen Schuss ein. Felix mit dem 2:0 in der 24. Minute stellte dann die Weichen auf Sieg.  Kurz vor der Pause konnte Jonas noch per Kopf auf 3:0 erhöhen.

Die zweite Halbzeit wurde von uns weitgehend dominiert. Es dauerte aber bis zur 49. Minute, ehe Jonas auf 4:0 erhöhen konnte. Felix war es vorbehalten, den 5:0 Endstand herzustellen. Das es beim 5:0 blieb war Erik im Tor zu verdanken, der mit einer Klasse- Parade einen Gegentreffer verhinderte.

Fazit: Z. Zt. ist uns unsere spielerische Linie etwas abhanden gekommen. Was uns aber trotzdem nicht davon abhält, die Pflichtspiele zu gewinnen. Vielleicht sind wir auch zu überlegen und der Schlendrian hält Einzug. Warten wir einmal die nächsten Spiele ab.

 

RSV Weyer 2- SV Wilsenroth  (Mädchen)     4:0  (4:0)

Im letzten Hinrunden- Spiel der Saison ging es gegen den SV Wilsenroth, eine reine Mädchenmannschaft. Schnell wurden durch Tore von Marc in der 4. Minute und Tim in der 8. Minute, die Weichen auf Sieg gestellt. Nach diesen schnellen Toren hat sich das Team aber genauso schnell der Spielweise des Gegners angepasst und es entstand ein nicht gerade unterhaltsames Spiel. Trotzdem gelangen David in der 20. Minute und Max kurz vor der Pause noch zwei Tore zum 4:0 Halbzeitstand. Was in der zweiten Halbzeit gezeigt wurde, da decken wir lieber den Mantel des Schweigens drüber. Am Ende steht ein 4:0 Sieg und die Tabellenführung.

Fazit: Der spielerische Trend zeigt leider weiter nach unten. Liegt es daran, dass wir zu überlegen sind, oder aber, was nicht so gut wäre, dass Spieler wie Marc, Felix  und Marcel  teilweise gefehlt haben. Wollen wir weiterhin die Tabellenführung behaupten, müssen wir demnächst ein paar Schippen drauflegen. Positiv ist, dass die E- Jugendspieler David und Justin, die wir uns in den letzten Spielen ausgeliehen hatten, jederzeit wiederkommen können. Besonders David hat gezeigt, was für ein spielerisches Potenzial er besitzt.

 

 

___________________________________________________

TESTSPIELE

von Lothar Birke

 

RSV Weyer 2- JSG Brechen 2   1:1 (0:0)

 

Ein gutes Spiel haben wir zum Auftakt des Jahres 2012 abgeliefert. Der Gegner war die JSG Brechen. In diesem Spiel wurden die guten Leistungen aus den Trainingseinheiten voll und ganz  bestätigt. Von Beginn an wurde versucht spielerisch vor das Tor des Gegners zu kommen. Dabei lief der Ball streckenweise mit direktem Passspiel recht ordentlich durch unsere Reihen. Eine sichere Abwehr war die Grundlage dafür. Nico, Dominik und Marcel haben so gut wie nichts zugelassen. Marc, im Tor, musste nur einmal herzhaft eingreifen. Das Mittelfeld mit Jonas, Felix und Tim stand dem in nichts nach. Defensiv hervorragend, das Mittelfeld wurde spielerisch überbrückt und in der Offensive wurde die eine oder andere Chance heraus gespielt. Der Angriff mit Max und Danny ist dagegen noch ausbaufähig. Das 0:0 zur Pause entspricht den auf beiden Seiten gezeigten Leistungen.

In der zweiten Halbzeit haben wir einige Wechsel vorgenommen. Marc spielte nun im Feld und Leon Weber hütete dafür das Tor. Was er tadellos tat. Unser Spiel wurde nun druckvoller und wir erspielten uns eine stattliche Anzahl an Torchancen. Sven, Marcel, Marc, Felix und Danny  haben es leider nicht geschafft das Runde ins Eckige zu bekommnen. Im Gegenteil. Ein Konter der JSG brachte das 0:1. Danach musste Leon noch einmal alles riskieren um das 0:2 zu verhindern. 5 Minuten vor Schluss wurden wir dann doch noch für unser gutes Spiel belohnt. Felix war es vorbehalten, den verdienten Ausgleich zu schießen.

Fazit: Gegen einen 2 Klassen höher spielenden Gegner wurde eine konzentrierte und spielerisch überzeugende Leistung geboten. Hatte die JSG unsere D1 im Punktspiel mit 5:2 geschlagen, musste sie nun anerkennen, dass der RSV auch noch eine gute D 2 hat. Was sie im Übrigen auch taten

 

 

 

JSG Eisenbach/Haintchen/ Münster- RSV Weyer 2       1:2 (1:1)

Gegen die JSG E./H./M. haben wir nahtlos an die gegen die JSG Brechen gezeigte Leistung angeknüpft. Der Ball lief wieder ordentlich durch unsere Reihen ohne aber am Anfang des Spiels Gefahr für das gegnerische Tor zu bringen. In der 6. Minute haben wir dann wieder einmal durch einen Konter das 0:1 kassiert. Nach diesem Rückstand wurde der Schalter umgelegt und mehr Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt. Ein schöner Spielzug über unsere rechte Seite wurde von Marc in der 16. Minute zum 1:1 abgeschlossen. Jonas spielte  als Vorlagengeber dabei die Hauptrolle. Im Verlauf der ersten Halbzeit bestimmten wir dann weiter das Geschehen. Möglichkeiten um in Führung zu gehen waren nun genügend vorhanden. Es blieb aber bis zur Pause beim 1:1. In der 2. Halbzeit spielten wir weiter munter nach vorn und luden somit die JSG zu einigen gefährlichen Kontern ein. Leon im Tor verhinderte aber souverän einen Rückstand. Leon löste Erik, wie schon gegen Brechen nach der Halbzeit im Tor, ab. Auf beide Torhüter kann die Mannschaft sich zu 100% verlassen und in der Hinterhand haben wir auch noch Marc als 3. Torwart. Somit haben wir den Abgang von Jan am Anfang der Saison 3fach abgefangen.

Durch unser intensives Spiel nach vorn, häuften sich aber auch unsere Torchancen. Eine der vielen, konnte Alex 12 Minuten vor Schluss zum 2:1 nutzen. Das wir das Ergebnis nicht noch höher schraubten lag zum Großteil an der Verspieltheit der Mannschaft. Vor lauter Spielerei wurde häufig versäumt aufs Tor zu schießen. So blieb es letztendlich beim verdienten 2:1 Sieg.

Fazit: Trainingsfleiß, gute Testspiele gegen höherklassig spielende Teams, mal sehen was uns das erste Punktspiel gegen den Tabellen Zweiten SV Elz bringt.

 

SV Diez-Freiendiez- RSV Weyer 2    6:1  (2:1)

In einem Testspiel gegen SV Diez-Freiendiez gab es eine 1:6 Klatsche. Unser Mixed- Team, zusammengestellt aus der D 1, D 2 und E-Jugendspielern konnte nur bedingt dagegen halten.

Der Gegner, der uns körperlich unterlegen war, zeigte uns wie man mit diesem Defizit gut leben kann. Schnelligkeit, Zweikampfstärke und sicher am Ball waren die Attribute, die uns streckenweise alt aussehen ließen. Dieses galt besonders unserer Defensivarbeit. In der ersten Halbzeit konnte Lukas Beul noch einige brenzlige Situationen durch seinen Einsatz entschärfen, sonst wäre der Rückstand schon zum Ende der ersten Halbzeit höher als nur 1:2 gewesen. Durch das zu offensiv spielende Mittelfeld entstanden häufig Überzahlsituationen gegen unsere Abwehr. Hier gilt es, auch einmal die Vorgaben des Trainers zu beachten und nicht zu diskutieren. Die zweite Halbzeit begann recht viel versprechend. Es wurden einige glas klare Chancen herausgespielt, die aber wie schon in den letzten Spielen, leichtfertig vergeben wurden. Ein Weitschuss  in den Winkel und ein Eigentor leitete dann diese klare Niederlage ein. Innerhalb von 3 Minuten wurde das Ergebnis auf 6:1 hochgeschraubt. In dieser Zeit hatte unsere Abwehrarbeit nichts mit Abwehr, sondern eher mit Geleitschutz zu tun. Unsere langsame und behäbige Laufarbeit wurde von den kleinen  und schnellen Stürmern des Gegners gnadenlos bestraft. Es ist auch keine Entschuldigung, dass mit Marc und Marcel 2 Eckpfeiler in unserer Abwehr gefehlt haben.

Fazit: Positiv zu vermerken ist, das die E-Jugendspieler David und Justin ihre gestellten Aufgaben souverän gemeistert haben. Hoffentlich hat der Rest der Mannschaft gesehen wie wichtig Schnelligkeit, gutes Passspiel und der Wille, Zweikämpfe gewinnen zu wollen, im Fußball ist.

 

_____________________________________

  D 2- Jugend  Kreisklasse 3

 

von Lothar Birke

 

  JSG Laubuseschbach/Wolfenh.- RSV Weyer 2     0:1  (0:0)

Nach 7 Wochen Pause haben wir endlich unser erstes Pflichtspiel in Wolfenhausen

 gegen die JSG Laubuseschb./Wolfenh. bestreiten dürfen. Die Frage war, wie haben wir die Pause überstanden? Nachdem es in den letzten Spielen der Qualifikation mit der Leistung nach oben ging waren wir doch voller Zuversicht. Dazu kam, dass wir während der langen Fußballlosen Zeit zweimal in der Woche trainiert haben und das kompl. Team dabei super mitgezogen hat. Die Vorfreude auf dieses Spiel war also im ganzen Team riesengroß.

Von Beginn an sah man, das wir gewillt waren, die guten Trainingsleistungen auch in die Tat um zusetzen. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der JSG. Leider hat aber der entscheidende Pass bzw. Torabschluss gefehlt. Ein Konter kurz vor der Halbzeit war das einzig aufregende was Erik an diesem Abend im Tor zu überstehen hatte. Ansonsten war unsere Defensivarbeit tadellos. Das 0:0 zur Halbzeit war mehr als schmeichelhaft für die JSG. Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten. Obwohl wir uns vorgenommen hatten die ganze Breite des Spielfeldes besser zu nutzen, gab es gegen den nun noch defensiver spielenden Gegner kaum ein durchkommen. Fand der Ball doch einmal den Weg auf das Tor,  war entweder der Pfosten, die Latte oder ein Gegenspieler im Weg. Es war einfach zum Verzweifeln. Alles roch nach einem 0:0 als zwei Minuten vor Schluss doch noch die Erlösung kam.

Ein Eckball von Niklas der kurz auf Jonas gespielt wurde und dieser dann Tim mit einem schönen Pass in Szene setzte, war der Auslöser zum verdienten 1:0. Dieses Ergebnis über die Runde zu bringen, war nur noch reine Formsache.

Fazit: Wenn die Mannschaft weiter so mitzieht und ihre vorhandenen Chancen besser nutzt, werden in den nächsten Spielen die Fans hoffentlich nicht mehr solange auf Treffer warten müssen. Ich bin mittlerweile ein großer Fan dieser Truppe und freue mich schon auf die nächsten Aufgaben.

 

Hallenturnier in Selters

Kurz vor Weihnachten nahm die D2 noch an einem Hallenturnier in Selters teil. Das wieder hervorragend von der JSG Eisenbach/Haintchen/Münster organisierte Turnier war ein schöner Jahresabschluss für den Jahrgang 2000. Da der SV Erbach kurzfristig absagen musste, sind wir mit einer zweiten Mannschaft eingesprungen. Im Team 1 spielten: Erik, Lukas, Nico, Sven, Niklas H., Niklas J. und Danny. Team 2 bestand aus: Marc, Felix, Dominik, Marcel, Tim, Khetho und David.

Gespielt wurde mit 4 Feldspielern plus Torwart auf große Tore und mit Bande. Viele Tore waren also garantiert.

 Dies bekam unser Team 1 auch schon im ersten Spiel gegen die JSG Brechen zu spüren. 1:5 war das Endergebnis obwohl man der Mannschaft kein schlechtes Spiel nachsagen konnte. Nur in den  entscheidenden Situationen war die JSG präsenter. Im zweiten Spiel gegen die JSG Eisenbach/H./W.  lief es schon besser und es konnte die Begegnung lange Zeit offen gestaltet werden. Zwei Tore kurz vor Schluss brachten uns aber dennoch auf die Verliererstrasse. 1:3 lautete hier das Endergebnis. Eine Steigerung zur ersten Partie war aber unverkennbar. Dies sollte sich auch im letzten Spiel der Vorrunde fortsetzen. Hier war die  bis dahin stärkste Mannschaft der Gruppe der Gegner. Gegen die Spvgg. Griesheim konnte lange Zeit ein 1:1 gehalten werden und nur ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit brachte uns um den Lohn der Arbeit.

Unser Team 2 hatte gleich im ersten Spiel die starke SG Selters zum Gegner. Nach dem schnellen 0:1 Rückstand kamen wir immer besser ins Spiel und setzten auch unsere Akzente.

Das 1:1 war die logische Folge. Dieses Ergebnis hatte dann auch zum Schluss bestand. Zwei gleichstarke Teams zeigten in einem auf technischen hohen Niveau stehenden Spiel, wie schön Hallenfussball sein kann. Im zweiten Spiel ging es gegen die TSG Wörsdorf. Wieder stand es  schnell 1:0 für den Gegner. Nur diesmal fiel unser Ausgleich im direkten Gegenzug. Nicht genug damit. Gegen einen körperlich überlegenden Gegner gingen wir sogar mit 2:1 in Führung. Leider hat es nicht viel genutzt, denn bei diesem Spiel gewann Kraft gegen Technik mit 4:2. Im letzten Spiel gegen Viktoria Sindlingen gab es dann wieder ein 1:1. Auch in diesem Spiel präsentierten wir uns technisch und läuferisch wieder auf einem guten Niveau.

Ein Kompliment geht an alle Spieler von Team1 und 2. Der  RSV Weyer wurde wieder einmal von diesen Jungs super repräsentiert. Auch wenn diesmal der Erfolg ausblieb.

Die Tore für Team 1 und 2 schossen: 2x Felix, Lukas, Khetho, Tim, Danny und Sven.

 

Jahresrückblick  des Jahrgangs 2000

 

Das Jahr 2011 war für den Jahrgang 2000 ein recht erfolgreiches Jahr. Mit Stolz können wir auf das Erringen der E-Jugend Hallenkreismeisterschaft im Februar zurückblicken. Danach folgte der souveräne Gruppensieg in der Kreisklasse. Die guten Trainingsleistungen/ Beteiligungen wurden also belohnt. Auch wenn im Frühjahr Unruhe von Außen in unsere Arbeit gebracht wurde zeigten die Jungs, dass es Wichtigeres gibt, als sich mit haltlosen Aussagen/Vorwürfen zu beschäftigen. Im Mannschaftsport zählt nun einmal die Mannschaft und nicht eine einzelne Person. Zum Abschluss der Saison 2010/11 nahmen wir noch an einigen Turnieren teil. Auch hier haben wir den RSV Weyer würdig vertreten, so das wir jederzeit wieder kommen dürfen.  

Leider schieden Thomas Wagemann und Oliver Rühl als Betreuer am Ende der Saison aus.

Danke an beide für die geleistete Arbeit, auch wenn es für sie nicht immer leicht war.

Die neue Saison 2011/12 wurde wieder mit zwei Teams in Angriff genommen. Die Jahrgänge 1999 und 2000 wurden für den Trainings- und Spielbetrieb getrennt. Auf die Jungs des Jahrgangs 2000 kamen außerdem noch einige Änderungen zu.

9er Teams anstatt 7er, ein größeres Spielfeld, anstatt älterer Jahrgang wie in der letzten Saison waren sie nun der jüngere Jahrgang, Abseits und die Rückpassregelung kamen zum tragen und zwei neue Torleute (Jan hatte keine Lust mehr auf Fußball) mussten integriert werden. Mit Erik und Marc wurde das Problem Torwart  schnell gelöst. Anders sah es bei den anderen Änderungen aus. Da die Qualifikationsrunde gleich nach den Sommerferien begann und somit keine Zeit für eine gute Vorbereitung war, wurde einfach die Qualifikationsrunde als Vorbereitungszeit genutzt. Das Ergebnis stand hierbei nicht im Vordergrund sondern die Anpassung an die neue Umgebung. Schnell haben wir gemerkt, dass nur einmal Training in der Woche zu wenig ist. Dies wurde dann auch nach der Qualifikationsrunde geändert.

Zurzeit trainieren wir zweimal die Woche und haben dabei auch die Intensität erhöht. Dass dies bei den Jungs gut ankommt merken wir bei jedem Training. Mann sieht richtig wie die Leistungskurve eines Einzelnen nach oben zeigt. Der Wille und die Disziplin dieses Jahrgangs bestätigt uns, dass wir auf einen guten Weg sind. Wir werden versuchen diesen solange wie möglich durchzuziehen. Das Engagement der Eltern spielt hierbei eine große Rolle. Aber darüber brauchen wir uns zum Glück keine Gedanken zu machen, denn dieses Engagement ist zu 100 % vorhanden. Weiter so!

Wir alle, die Spieler und die Betreuer wollen dieses im Jahr 2012 durch Leistung zurückzuzahlen. 

Danke an Alle und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012 wünscht

DER JAHRGANG 2000

    

RSV 1918 Weyer e.V. / Sportplatz am Weilersberg / 65606 Weyer  | vorstand(at)rsvweyer.de