RSV 1918 Weyer e.V.
Die Macht vom Weilersberg

Jahreshauptversammlung 2019

Auf der Jahreshauptversammlung am 30.06.2019 hat der RSV Weyer die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach der Begrüßung, Totenehrung und den Vorstandsberichten wurde der gesamte Vorstand nach dem Fazit der Kassenprüfer entlastet. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Roger Barthelmes einstimmig als 1. Vorsitzender wiedergewählt und von der Mitgliederversammlung in seine dritte Amtszeit geschickt. Die weiteren Vorstandswahlen standen ganz im Zeichen eines 'Generationenwechsels', denn mit Hans Mick, Alfred Georg und Gerhard Weidl haben gleich drei Weyrer Urgesteine den Vorstand aus Altersgründen verlassen. 

Um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein, rückt der neue Schriftführer Sascha Hepp als Ersatz für Hans Mick in den geschäftsführenden Vorstand vor. Überhaupt konnten alle wichtige Positionen mit altbewährten Kräften oder eben neuen Gesichtern besetzt werden. So positionierte sich der langjährige Jugendtrainer Ralf Grohmann als neuer Jugendleiter, er wird von Kevin Schönbach und Jonas Schröder im Jugendausschuss unterstützt. Nicole Schneider, die im vergangenen Jahr die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens beim RSV einführte, übernimmt die zuletzt verwaiste Position des Sportwartes und mit Miriam Hepp-Schmidt kann der RSV erfreulicherweise seit langem auch mal wieder einen zweiten Kassierer willkommen heißen. Alle anderen Amtsinhaber wurden einstimmig bestätigt und auch der Macher des RSV, Jürgen Erlemann, wird ob des gerade erreichten Aufstiegs in die Verbandsliga Mitte noch ein Jahr als Abteilungsleiter Fußball dranhängen. Im Team des Spielausschusses für die kommende Saison können Thomas Reuter und Michael Korosek neu begrüßt werden. Zum Spielausschuss-Vorsitzenden wurde Jürgen Ebel gewählt, der damit auch dem Vorstand der Grün-Weißen angehört. 

Nach den Ehrungen für 25 Jahre (Mark Köhler, Kerstin Heyl, Mario Gratzl, Thomas Schuy) und 50 Jahre Mitgliedschaft (Sigrid Kahlheber, Lothar Frost, Hiltrud Sprado, Horst-Dieter Lehr) wurde das sichtlich erfreute Eigengewächs Dennis Wecker, der in 5 Jahren Senioren-Fußball kaum ein Spiel versäumte, für 150 Spiele im RSV-Dress ausgezeichnet. 

Abschließend kam es zum emotionalen Höhepunkt, als Vorsitzender Roger Barthelmes sich bei den drei vorgenannten Säulen des RSV Hans Mick, Alfred Georg und Gerhard Weidl, die zusammen deutlich mehr als 100 Jahre Vorstandsarbeit auf dem Buckel haben, für die geleistete Arbeit bedankte und diese vom Auditorium mit stehenden Ovationen aus dem Vorstand verabschiedet wurden. "Alle drei dürfen ihre Schlüssel behalten", wird Roger Barthelmes zitiert und überreichte den Dreien einen personalisierten RSV-Schlüsselanhänger, "denn sie werden weiterhin für ihren RSV da sein, halt nur nicht mehr im Vorstand." 

Nach gut zwei Stunden konnte die Sitzung erfolgreich geschlossen werden und der RSV blickt dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf am 04.07.2019 den neuen Aufgaben in der Verbandsliga mit Spannung und Vorfreude entgegen.